SoftSkills24 Net

Softskills für den Job und persönliches Wachstum

Sun02232020

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Weiterentwicklung von Effektivität

Wir verbinden Allerlei mit Stimulus. Sei es Durchsetzung im Erwirken gesetzter Ziele, oder höherer Tüchtigkeit bis hin zur Effizienz (die wissenschaftliche, ständige Weiterentwicklung von Effektivität). All dieses kommt mit menschlicher Unterstützung zustande. Es ist dies der Umstand Arbeit (sh. zudem Karl Marx zur Ökonomie, Erzeugungsfaktoren) oder

menschliches Kapital. Moderne Bezeichnungen zu diesem Zweck finden sich mit: Humanvermögen oder Human Ressources.

Das Humankapital ist eines, das der Firma zur Leistungserstellung (Verarbeitung) und Leistungsverwertung (Absatz) dient. Wie mit jedem anderen Produktionsmittel muss damit pfleglich umgegangen werden, will man lange Zeit Nützlichkeit davon erbringen. Human Ressources beanspruchen qualifiziert ihrer Eigenschaften pflegliche Behandlung, sie unterliegen ja Unstetigkeiten. Diese Behandlung/Leitung obliegt dem Manager.

Eine Hauptaufgabe des Leiters ist es demzufolge:

zu kennen, was Motivation ist,
zu erkennen, wo sie entsteht und
auf welcher Art sie hervorzurufen ist.

Stimulus ist nicht eindimensional, so dass man versichern könne: Person A ist mithilfe der Übermittlung der Verantwortlichkeit B angeregt, oder: Person C beflügelt Person D. Motivatoren walten zwar entlang verschiedener Wege, diese Wege sind andererseits ineinander verschlungen. Sie walten binnen eines Netzes vieler Wirkwege und verschiedener Motivierer. Es treten derbei Feedback-Prozesse auf (Rückkoppelungen). Es gibt Wirkzusammenhänge, Grundvoraussetzungen unter denen Reaktionen erzielt werden und Dependenzen bzw. gegenseitige Abhängigkeiten (Interdependenzen). Einige solcher Abhängigkeiten sind:

Arbeitsgebiet (Kollegen, Organisationsskultur usw.)
Praxis
Erwartungssphäre
Entschädigungssystem
Arbeitsinhalt
Motivlage des Managers
Anforderungsprofil der Stellung
Philosophien
private/persönliche Sicht