SoftSkills24 Net

Softskills für den Job und persönliches Wachstum

Sat07112020

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Kommunikation

Robert R. Blake und Jane Mouton- Managementstile

In Anlehnung an Robert R. Blake und Jane Mouton (managerial grid) kann man Managementstile nach zwei verschiedenen Faktoren voneinander distinguieren. Die eine Dimension:

Read more: Robert R. Blake und Jane Mouton- Managementstile

Einvernehmliche und Autoritäre Managementstile und ihre Vor und Nachteile

Autoritäre und einvernehmliche Managementstile bergen jeweilig Vorteile und Schattenseiten in sich. Welcher ist bei den Auswahlmöglichkeiten (Führungstile) der ideale Führungsstil?

Read more: Einvernehmliche und Autoritäre Managementstile und ihre Vor und Nachteile

Aufgaben/Menschenausrichtung- die zwei Managementstile

In Anlehnung an Robert R. Blake und Jane Mouton (managerial grid) kann man Managementstile nach zwei andersartigen Dimensionen voneinander distinguieren. Die eine Dimension: Aufgabenausrichtung, und die zweite: Menschenausrichtung.

Read more: Aufgaben/Menschenausrichtung- die zwei Managementstile

Störungen im Interaktionsprozess

Menschen sind laufend in einem kommunikativen Hergang. Informationsaustausch ist andauernd, ständig und üblich. Es gibt keine nicht-Interaktion. Dies wird besonders deutlich, falls

Read more: Störungen im Interaktionsprozess

Balance im Zusammenspiel- Win-Win

Win-Win (Gewinner-Gewinner) bedeutet, zweierlei Seiten, in diesem Sachverhalt die Gesprächspartner, siegen. Eine Austauschsführung, die eine Win-Win-konstellation ermöglicht, ist

Read more: Balance im Zusammenspiel- Win-Win

Menschliche Gefühlsregung-Mitleid

Mitleid tut weh: Erhebungen manifestieren, dass hierbei das Schmerzzentrum eines Menschen aktiviert wird, vornehmlich soferner Nahestehende sich plagen sieht - ein automatischer

Read more: Menschliche Gefühlsregung-Mitleid

Die Haltung Y.- der Mensch ist eingenmotiviert

Dabei handelt es sich um eine Erläuterung der Mentalitätn, die Angestellte mitbringen. Es sind dies antithetische Geisteshaltungen (X. und Y.), wobei späterhin eine Hinzufügung

Read more: Die Haltung Y.- der Mensch ist eingenmotiviert