SoftSkills24 Net

Softskills für den Job und persönliches Wachstum

Thu04192018

Last updateWed, 14 May 2014 12pm

Internationale Unternehmung, Leitungs- Entscheidungskompetenzen

Setzt man als Prämisse für die Ermächtigung von Leitungs- beziehungsweise Entscheidungskompetenzen in der internationalen Unternehmung die Gewichtung an, die den

Eigenheiten der internationalen Unternehmung bei der Verfolgung ihrer Gesamtaufgabe beigemessen wird, so lassen sich im Grunde drei Versionen voneinander unterscheiden:

Die dezentralisierte Ausführung, das heißt, die Entscheidungskompetenz wird gutenteils an die Subsysteme delegiert, um ihnen eine gerechte Wertschätzung ihrer spezifischen Umweltbedingungen zu zuteil werden lassen, und adäquat darauf zu reagieren;

die zentralisiertzusammengeballte Variante, das heißt, die Entscheidungsaufgaben werden im übergeordneten Gebilde konzentriert, um die Aufgabenerfüllung der Subsysteme aus der Perspektive der Gesamtaufgabe der Unternehmung feststellen und koordinieren zu können;

die Mix-Abwandlung, bei der eine Kombination aus zentralisierter und dezentralisierter Struktur gewährleistet wird.

Das Modell A weist sowohl Funktionsbereiche als auch örtliche Abteilungen auf. In diesem Fall haben die Funktionsbereiche Auslandsabteilungen gebildet, in denen die ausführlichen Aufgaben der Auslandsaktivitäten konzentriert sind. Die Regionalstellen nehmen Koordinationsfunktionen wahr.

Bei Modell B befindet sich "die Verantwortung für die ausländischen Märkte in der Hand einer speziellen Entität, die, je nach Bedeutsamkeit dieser Auslandsinteressen, auf einer höheren oder niedrigeren hierarchischen Stufengliederung des Unternehmens ihren Platz hat."

Der Typ C stellt ein Vorzeigebeispiel für das Schaubild einer internationalen Unternehmung dar, die sowohl Regional- und Produktdivisionen als auch Funktionsbereiche gebildet hat. Bei vorliegen dieser Organisationsstruktur wird auch von einer "grid structure" gesprochen.

Der Kauf der X. Firma und die damit abhängige Bedeutungszunahme unserer ausländischen Märkte erforderte eine Revision der bislang erfolgten Gewichtung der Eigentümlichkeiten unserer Gesamtaufgabe als globale Unternehmung. Organisatorisch zeigte sich diese Abänderung in der Einrichtung einer internationalen Sektion auf Geschäfts- und Zentralbereichsebene.